Alte Hardware spenden

Aus Selbstorga-Wiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Es gibt einige IT-Entwicklungsprojekte, die alte Hardware sammeln um dem Digital Divide etwas entgegen zu wirken.

Der österreichische Verein vum z.B. bringt alte PC-Hardware u.a.in Schulen in Kinshasa, wo diese mit Linux ausgestattet werden und so den SchülerInnen ermöglichen, den Umgang mit der Kulturtechnik der Informationstechnologie zu lernen.

Viafrica hat gemeinsam mit dem auf IT-Verwertung spezialisierten Unternehmen SiSo Computers die Initative PC-Spenden ins Leben gerufen. Ziel der Initiative ist die Sammlung und Vermarktung ausrangierter Hardware; der Erlös wird eingesetzt für IT-basierte soziale Entwicklungsprojekte in Afrika. Auf diese Weise wird nicht nur die Ausstattung von Schulen mit Computern ermöglicht, sondern auch die nachhaltige, langfristige Begleitung der Schulen beim Einsatz der neuen Technologien. Dies geschieht insbesondere durch Schulungen der Lehrkräfte, regelmäßige Wartung ein Helpdesk vor Ort u.v.m.

Aber auch Jugendzentren hierzulande können teilweise noch alte PC-Hardware (schätzungsweise so im Bereich ab 200 MHz) gut gebrauchen, sei es fürs Internetcafé als Surfstation, als zusätzlichen Bedarfsarbeitsplatz oder als Router. Im Bereich der beruflichen Rehabilitation werden die Aufbereitungstätigkeiten dazu genutzt Menschen mit Behinderungen in Arbeit zu bringen.

TODO

Links einfügen

  • UN WSIS Konferenz
  • Codeattac

Projekte

Weitere Projekte bitte hier eintragen - nach Region, wo Hardware gesammelt wird!

Siehe auch